×

Stay safe - sich und harmonisch bouldern in der Boulderwelt Frankfurt

Zum Jahresanfang kehrt endlich wieder mehr Leben zurück in die Hallen und auf den Matten ist es besonders zu den Stoßzeiten wieder etwas voller. Damit wir mit allen anderen Bouldernden in unserer Boulderwelt auch weiterhin sicher und harmonisch bouldern können, geben wir Euch hier hilfreiche Tipps an die Hand: Für ein rücksichtsvolles Miteinander und möglichst viel Spaß beim Bouldern!

Unsere Tipps für eine sichere Boulder Session

Tipp 1: Gesund bouldern

Wie bei jeder anderen Sportart darf das Auf- und Abwärmen beim Bouldern nicht fehlen. Mit den richtigen Warm-Up Übungen vermeidet man Überlastungen, beugt Verletzungen vor und schützt Muskeln, Sehnen und Gelenke. Um eine Bouldersession erfolgreich abzuschließen, gehört auch das Ausklettern dazu. Hierfür könnt Ihr von schweren zu leichteren Bouldern wechseln – auch Traversen bieten sich super dafür an!

Damit Ihr beim Bouldern auch wieder sicher auf die Matte kommt, ist richtiges Abspringen unerlässlich. So vermeidet Ihr Verletzungen und Überlastungen in Euren Knien. Wollte Ihr mehr dazu wissen? Schaut Euch gerne dazu unsere “Sicher und gesund Bouldern” Videos an!

Stay safe - sicher und harmonisch bouldern in der Boulderwelt Frankfurt

Tipp 2: Nutzung von Down Climbers

Juhu, Boulder geschafft! Und wie komm ich jetzt wieder runter? Generell könnt Ihr – wenn die Matte frei ist – dank der dicken Weichbodenmatten von jedem Boulder herunter springen.

Wenn es möglich ist, empfehlen wir Euch jedoch über die sogenannten Down Climbers wieder abzuklettern. Die großen, grauen Griffe findet Ihr in der Regel oben am Ende der Boulder und sie helfen Euch sicher und gelenkschonend nach unten zu kommen. Falls Mal keine Down Climbers in Greifweite sein sollten, könnt Ihr auch Ausschau nach anderen Henkeln halten, an denen Ihr euch gut festhalten könnt. Übrigens helfen Euch die Down Climbers auch als Unterstützung bei schwierigen Zügen ans Top.

Stay safe - sicher und harmonisch bouldern in der Boulderwelt Frankfurt

Tipp 3: Keine Gegenstände auf den Matten

Wir kennen es alle – Boulder geschafft und erstmal einen Schluck trinken. Bitte achtet jedoch darauf nach dem Durststillen Eure Flaschen wieder auf die vorhergesehenen Ablageflächen und Regale zu stellen und nicht auf den Matten liegen zu lassen.

Wir finden es super wie immer öfters die großen Bürsten in der Halle zum Einsatz kommen. Sie helfen Euch beim Projektieren die Griffe vom Chalk zu befreien. Habt Ihr fertig geschrubbt? Dann räumt bitte die Bürsten nach der Benutzung wieder auf, damit niemand drüber stolpert oder sich beim Runterspringen vielleicht sogar daran verletzt. Ihr findet an den Wänden und in der Halle verteilt Halterungen für die großen Bürsten.

Stay safe - sicher und harmonisch bouldern in der Boulderwelt Frankfurt

Tipp 4: Abstand halten

Besonders an engeren Wandbereichen oder Überhängen wird oft der notwendige Abstand zu anderen Bouldernden unterschätzt. Haltet Sturzbereiche großzügig frei, auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so gefährlich erscheint. Es ist mal etwas voller auf der Matte? Passt aufeinander auf und weist gerne auch andere Bouldernde freundlich auf den Abstand hin. Niemand ist perfekt und mit entsprechender Rücksicht profitiert die gesamte Community, sowohl Newbies, die noch nicht so lange bouldern als auch alte Hasen, welche aus Gewohnheit vielleicht nicht immer alles im Blick haben.

Stay safe - sicher und harmonisch bouldern in der Boulderwelt Frankfurt

Tipp 5: Schmuckloses bouldern

Autsch, grade noch mal gut gegangen!

Vergesst nicht vor dem Bouldern sämtlichen Schmuck wie Ringe, Ketten oder große Ohrringe abzulegen. Wenn Ihr in Action seid, merkt Ihr vielleicht gar nicht, wenn Ihr mal wo hängen bleibt.
Damit Ihr das Verletzungsrisiko senkt und Euch besser aufs Bouldern konzentrieren könnt, empfehlen wir Euch – lieber gleich ohne Schmuck kommen oder vor der Session einfach in den Spind sperren.

Stay safe - sicher und harmonisch bouldern in der Boulderwelt Frankfurt

Tipp 6: Erstversorgung bei Wunden

Ihr habt mal wieder alles beim Bouldern gegeben und nicht nur Wasser sondern auch Blut geschwitzt? Sei es das Knie oder die Hand, an der Wand schürft man sich auch mal leicht auf.

Wenn Ihr Euch mal aufgeschürft habt, könnt Ihr Euch jeder Zeit ein Pflaster bei unserem Thekenpersonal holen – sie versorgen Euch gerne. So bleiben die Wände und Griffe vor weiteren Blutflecken verschont und unsere Hallenpfleger müssen nicht so viel DNA beseitigen. Und alle anderen Bouldernden freut es auch. 🤗

Stay safe - sicher und harmonisch bouldern in der Boulderwelt Frankfurt

Tipp 7: Aufsichtspflicht bei Kindern

Kinder unter 14 Jahren können bei uns unter Aufsicht einer Begleitperson in der bunt gestalteten Kinderwelt und im Mixed Bereich bouldern. Ab 14 Jahren dürfen Kinder auch in den Trainingsbereich. Bitte beachtet, dass das Rennen in der Halle grundsätzlich nicht erlaubt ist.

Für alle boulderbegeisterten Kids unter 14 Jahren bieten wir zudem einen Boulderführerschein an. Mit dem Besitz öffnet sich auch für die Kleineren die Tür zur großen Halle. Eine Begleitperson ist hier dennoch unerlässlich.🤗

Stay safe - sicher und harmonisch bouldern in der Boulderwelt Frankfurt

Tipp 8: Sicherheitscomics

Da die Sicherheit für Eltern mit Kindern besonders wichtig ist, findet Ihr sowohl in der Halle als auch online unsere kindgerechten Comics mit allen wichtigen Verhaltensregeln.

Sie helfen Euch beim Bouldern möglichst viel Spaß zu haben und dennoch sicher unterwegs zu sein. Nehmt Euch vor Eurem Besuch genug Zeit, um die sicherheitsrelevanten Situationen anzuschauen und Euren Kids zu erklären.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Stay safe - sicher und harmonisch bouldern in der Boulderwelt Frankfurt

Logo_footer

Follow us: