Philipp was ist für Dich das Besondere an Yoga?

Yoga ist für mich körperbasierte Meditation. Neben Kräftigung, Dehnung und Flexibilität, steht bei mir immer auch die Achtsamkeit im Fokus.

Als Psychologe, Yogalehrer und Achtsamkeits-Experte ist mir der mentale Aspekt des Yoga besonders wichtig. In meinem Unterricht wirst Du dennoch immer auch körperlich gefordert, da ich sehr auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Anspannung und Entspannung achte.

Wie gestaltest Du Deine Yoga-Stunden?

Meine Yogastunden vereinen Meditation, Kräftigung und Flexibilität.

Es gibt immer einen Spannungsbogen: wir beginnen entspannt und hören entspannt auf. Dazwischen wird es gerne mal anstrengend. Mir ist wichtig, dass meine Teilnehmer Erfahrungen über Ihren Körper und Geist sammeln und mit jedem Mal flexibler und kräftiger werden.

Wir üben Konzentration, das Gleichgewicht und stärken die Körpermitte. Es ist eben Yoga für Boulderer. Und Boulderer haben Stärken und Herausforderungen, auf die ich in meinen Stunden gezielt eingehe.

Was bringt Yoga speziell für alle Boulder-Begeisterten?

Bouldern ist ein toller Sport, der Körper und Geist trainiert. Wichtig fürs Bouldern sind Kraft und Beweglichkeit, Konzentration und Gleichgewicht, sowie eine starke Körpermitte – alles Aspekte, die wir auf der Yogamatte trainieren können.

Es ist toll zu beobachten, wie eine regelmäßige Yogapraxis zu spür- und sichtbaren Fortschritten an den Bouldern führt. Oft leidet die Beweglichkeit unter der vertikalen Ausrichtung, doch ist diese so zentral für das Bouldern. Yoga verhilft Dir wieder zu mehr Flexibilität.

Yoga und Bouldern sind eben eine optimale Kombination!

Ist Yoga nur was für sportliche Leute?

Nein! Ich passe meine Stunden immer an die Gruppe an und biete bei den Übungen Optionen. Dadurch sind die Stunden zugänglich für jeden und die Übungen für Jeden machbar.
Meine Stunden sind fordernd, aber der Spaß kommt nie zu kurz!

Hast Du eigentlich Bouldern schon mal selbst ausprobiert?

Selbstverständlich! Ich denke, dass eigene Bouldererfahrung hilfreich ist, um die Herausforderungen einschätzen zu können, denen sich die Boulderer ständig aussetzen und wo sie eine Yogapraxis gezielt unterstützen kann.

Mit welchen drei Worten würdest du Dein Yoga umschreiben?

Achtsam, fordernd, dynamisch.

Lust auf Yoga mit Philipp?

Philipp gibt bei uns in der Boulderwelt offene Yogastunden und freut sich über Deinen Besuch.

Dienstags um 19:00 bis 20:00 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich.